Bibeln

2, ff. 113v-114r, Eusebian Canon Tables

Atlantische Bibel von San Daniele

  • vor 1078; Pergament; 530 × 350 mm; Bl. I + 239 + I’
  • San Daniele del Friuli, Biblioteca Civica Guarneriana, 1
  • vor 1078; Pergament; 530 × 345 mm; Bl. II + 204 + I’
  • San Daniele del Friuli, Biblioteca Civica Guarneriana, 2

Die atlantische Bibel, die Mitte des 15. Jahrhunderts unter den Büchern der Pfarrei von San Daniele del Friuli auftaucht, gelangte mindestens zur Zeit des Patriarchats Pilgrims I. (1131-1161) ins Friaul, nachdem sie 1078 noch der Kirche San Ponziano bei Spoleto gehört hatte.

Codex I, f. 148v, initial of the book of the prophet Hosea

Atlantische Bibel von Cividale

  • Ende 11. Jh.; Pergament; 615 × 410 mm; Bl. I + 159 + III’
  • Cividale del Friuli, Museo Archeologico Nazionale. Archivi e Biblioteca, I
  • Ende 11. Jh.; Pergament; 585 × 395 mm; I + 283 + I’
  • Cividale del Friuli, Museo Archeologico Nazionale. Archivi e Biblioteca, II

Die Bibel, die vermutlich römischen Ursprungs ist, befand sich mindestens seit der Zeit von Patriarch Gerard (1122-1129) in Cividale del Friuli. Ihre Entstehung scheint auf kurz vor das Jahr 1100 datiert werden zu können, da eine Anmerkung eines Schreibers aus jener Zeit die Eroberung des Heiligen Grabes durch die Kreuzfahrer verzeichnet.

Fragment verso

Bibel (Fragment)

  • Mitte 12. Jh.; Pergament; 550 × 320 mm; 1 Bl.
  • Udine, Archivio di Stato, Fragment 237

Dieses Buchfragment ist ein beredtes Beispiel für das Schicksal, das am Ende vielen großen Bibel widerfuhr: Nicht mehr gebraucht und wegen des Buchdrucks veraltet, wurden sie am Ende zu reinen Pergamentlagern.

f. 207r, initial of the Byzantine Bible

Byzantinische Bibel

  • Anfang 13. Jh.; Pergament; 520 × 348 mm; 257 Bl.
  • San Daniele del Friuli, Biblioteca Civica Guarneriana, 3
f. 2r, initial of the dedicatory epistle

„Italienische“ Biblia Parisiensis

  • 13./2 Jh.; Pergament; 230 × 160 mm; Bl. I + 467 + I’
  • San Daniele del Friuli, Biblioteca Civica Guarneriana, 248

Diese Handschrift aus Guarnerios Bestand ist ein ziemlich frühes und sehr korrektes Exemplar einer sogenannten Biblia Parisiensis in Italien, die nach der Universität benannt war, wo sie entstanden war.

f. 325v, initial of the Ecclesiastes

Anglonormannische Bibel

  • 12./1 Jh.; Pergament; 320 × 215 mm; Bl. I, 329, I’
  • Paris, Bibliothèque Nationale, lat. 11929

Eine anglonormannische Bibel, die um die Mitte des 14. Jahrhunderts ins Friaul gelangte und von Patriarchalkanzler Giovanni Gubertini dem Domkapitel in Udine geschenkt wurde.

ff. 170v-171r, initial of the Psalter

Taschenbibel

  • 14. Jh.; Pergament; 230 × 140 mm; Bl. I + 407 + III’
  • San Daniele del Friuli, Biblioteca Civica Guarneriana, 284

Eine kleine vollständige Bibel (ein charakteristisches Taschenbuch), die eine veraltete Materialisation des Prototyps der Biblia Parisiensis spiegelt.

Leave a Comment